RECIPE COLLECTION

---------------------


Schwarzwälder Kirschtorte II

*ZUTATEN
Böden (Durchmesser 26 cm):
1 Mürbteigboden
Schokobisquitboden nicht ganz 1 cm dick
Schokobisquitboden knapp 0,5 cm dick

Schokosahne:
1/2 Blatt Gelantine
30 g dunkle Kuvertüre
150 g Sahne (aufgeschlagen)

Abgebundene Kirschen:
Sauerkirschen
250 g Saft
1/2 Päckchen Vanillpuddingpulver oder 25 g Speisestärke
1 EL Zucker
1 Prise Zimt

Kirschsahne:
5 Blatt Gelantine
600 g Sahne gesüßt
50 - 100 g Kirschwasser

Deko:
300 g gesüßte Sahne
2 Blatt Gelantine
Schokospäne
16 Kirschen


*ZUBEREITUNG
Auf den Mürbteigboden kommt der Schokobisquitboden von 1 cm und darum kommt ein 5 cm hoher Tortenring. Dann werden 2 Ringe und in der Mitte ein Tupfer Schokosahne gespritzt (der erste Ring am Rand den Tupfen in die Mitte und den zweiten Ring dazwischen).

Schokosahne:
Gelantine einweichen, Kuvertüre auflösen, die Gelantine unausgedrückt gut anwärmen (ca 40°C) in Kuvertüre geben gut verrühren (wenn Kuvertüre abstockt und krümelig wird noch etwas Wasser dazu so daß cremig) wenn Handwarm die Sahne drunterziehen und gleich aufspritzen.

In die Zwischenräume der Schokosahne kommen abgebundene Kirschen.

Abgebundene Kirschen:
Sauerkirschen gut abtropfen, 250 g Saft abmessen und mit 1/2 Päckchen Vanillpuddingpulver oder 25 g Speisestärke, 1 Eßlöffel Zucker und einer Prise Zimt einen Pudding kochen dann die Kirschen drunter heben.

Darauf kommt wieder eine allerdings nur noch knapp 1/2 cm dicke Scheibe Schokoladenbisquit welcher mit Schwarzwälder!!! Kirschwasser beträufelt wird (Menge nach Geschmack aber nicht übertreiben!!). Darauf kommt Kirschwassersahne:

Kirschwassersahne:
Gelantine einweichen und gut ausdrücken. Etwas heisser machen als bei der Schokosahne, dann Kirschwasser darunter. Das Ganze soweit abkühlen lassen, daß es etwa blutwarm ist. Knapp ein viertel der Sahne drunterrühren und dann die restliche Sahne unterheben.

Auf den Schokoboden geben, wenn höher wie der Ring kupelförmig draufgeben.

Etwa 2 Stunden absteifen lassen. dann aus dem Ring schneiden und mit Sahne einstreichen und kräftig mit Schokoladenspäne einstreuen in 16 Teile einteilen und Sahnerosette auf jedes Stück. Auf jede Rosette eine Kirsche.


*INFO
Wie fast alle berühmten Rezepte ist es mit der Schwarzwälder Kirschtorte genauso, eigentlich ist das Rezept ganz einfach, aber je weiter man vom Schwarzwald weg ist desto kompliezierter wirds. Während ich im Schwarzwald bzw auch in Freiburg als Konditor tätig war nahm man einfach einen Schokobisquit worauf Fingerdick abgebundene Sauerkirschen kamen und darauf ca 800 bis 1000 g Kirschwassersahne. Das Ganze wurde mit dunkler Kuvertüre eingepännt eingeteilt und auf jedes Stück eine Sahnerosette und eine Kirsche. In Karlsruhe hab ich dann erfahren, daß eine Orginal Schwarzwälder Kirschtorte noch einen, besser zwei Schokobutterringe (ähbaääää) benötigt und gemacht haben wir das ganze mit Schokosahne (lecker) und noch einem Bisquit Zwischenboden.


*REZEPT-QELLE
From: WBierlox@swol.de (Wolfgang Bierlox)
Newsgroups: de.rec.mampf
Date: Mon, 26 Jan 1998 21:14:03 GMT

Eingetippert am 30.01.'98


---------------------
[ torten & kuchen ]

[ kuchen ] [ pikante ] [ tartes ] [ torten ] [ schnitten ] [ stollen ]
[ index obstsorten ] [ index a-z ]
© 1997, 1998 by el@