RECIPE COLLECTION

---------------------


Eintopf von dicken Bohnen (Cazuela de habas)

*ZUTATEN
8 junge Artischoken (800 g)
Saft einer Zitrone
2 kg frische dicke Bohnen (mit Hülsen gewogen)
100 ml Olivenöl
1 dicke Scheibe Stangenweißbrot (30 g)
3 feingehackte Frühlingszwiebeln
1 feingehackte Knoblauchzehe
2 reife Tomaten (250 g), abgezogen und feingehackt
3 Stengel Minze
3 Stengel glattblättrige Petersilie
1 Lorbeerblatt
Salz
1/2 TL Kreuzkümmel
1 Prise Safran
3 schwarze Pfefferkörner
4 Eier


*ZUBEREITUNG
Die harten Außenblätter der Artischocken entfernen, den oberen Teil abschneiden, die Artischocken längs halbieren und das Heu entfernen. In eine Schüssel mit Wasser und dem Zitronensaft legen.

Die Bohnen enthülsen und in einer kleinen Menge kochendem Wasser 10 Minuten garen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Brot darin rösten. Herausnehmen und beiseite stellen. Die Frühlingszwiebeln im gleichen Öl braten, dann den Knoblauch hinzufügen. Wenn er braun wird, die gehackten Tomaten dazugeben und bei niedriger Temperatur garen.

Die Bohnen abtropfen lassen und in eine große Kasserolle geben. Die Tomatenmischung hinzufügen. Artischocken und das Kräutersträuschen (Minze, Petersilie und das Lorbeerblatt) dazugeben. Alles gerade mit Wasser bedecken und etwas Salz hinzufügen. Den Topfinhalt zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten garen.

In der Zwischenzeit Kreuzkümmel, Safran, Pfefferkörner und gebratenes Brot im Mörser verreiben. Die Mischung mit etwas Garflüßigkeit verdünnen und in die Kasserolle geben. Die Sauce sollte recht dick sein.

Am Ende der Garzeit die Bohnen abschmecken, dann die Eier einzeln in eine Tasse schlagen und auf die Bohnen setzen. Sobald sie gestockt sind, servieren.


*INFO
4 Portionen

Dicke Bohnen gehören zu den besonderen Köstlichkeiten der lokalen Küche Granadas. Am besten schmecken sie, wenn sie jung und zartgrün sind. Nach diesem Rezept werden die dicken Bohnen zusammen mit anderen Gemüsen gegart und erhalten durch eine Mischung aus Zutaten, die im Mörser zerrieben wurden, eine maurische Note. Mit Eiern und etwas knusprigem Brot wird daraus ein wunderbares Frühlingsgericht.

Ähnliche Bohnengerichte waren schon im Altertum in Griechenland sehr beliebt, denn griechische Diätetiker sagten ihnen besondere Heilkräfte nach.


*REZEPT-QELLE
Date: Sun, 15 Feb 1998 15:06:37 +0100
From: Christian_Toelle@p2.f4025.n2490.z2.fidonet.org (Christian Toelle)
Newsgroups: fido.ger.kochen

Große Küchen: Spanien
Alicia Rios, Lourdes March
Christian Verlag 1993 / ISBN: 3-88472-237-9

Eingetippert am 05.08.'98


---------------------