RECIPE COLLECTION

---------------------


Baguette

*ZUTATEN
1000 g Mehl (Type1150)
18 g Salz
15 g Hefe
15 g Melasse
600 - 700 g Wasser


*ZUBEREITUNG
Mit Hefe 50 g Wasser und ca. 90 Mehl (ich mach das nach Gefühl) einen Vorteig herstellen. (am Abend vorher).

So nach ca. 1 Stunde mit dem Rest Mehl Salz und der im Wasser gelösten Melasse einen so weich wie möglichen Teig herstellen. Sobald die richtige Teigfestigkeit erreicht ist den Vorteig noch darunter und solange laufenlassen bis er sich anfängt von der Schüssel zu lösen. Gut zugedeckt an einem relativ kühlem Ort stehenlassen (nein nicht im Kühlschrank so angenehme Raumtemperatur). Nach ca. 2 Stunden das erste mal zusammenschlagen. Idealerweise solte das im Laufe der Nacht nochmal gemacht werden. Am Morgen dann in drei Teile teilen und zu gleichmässigen Stangen aufarbeiten. Mit dem Schluß nach oben in ein gemehltes Tuch schlagen und im Warmen auf gare stellen.

Bei erreichen von 3/4 Gare mit Schluß nach unten auf ein Backpapier legen, und denn typischen Wellenschnitt einschneiden. Wer es rustikal mag, siebt schwach etwas Mehl drüber, wer das nicht so mag bestreicht die Baguette mit Wasser.

Dann die Baguette in den auf 250° C vorgeheitzten Ofen auf das ebenfalls mit vorgeheitzte Blech schieben. Nach ca 5 min auf 200° C zurückschalten nach ca. einer halben Stunde sollten sie gebacken sein.


*INFO
Baguetteteig ist ein sehr weicher Teig, aus dunklem Weizenmehl (Type 1150) mit sehr, sehr wenig Hefe. Der Teig wird nicht nur sehr weich, sondern auch kühl und lange (über Nacht) geführt.

Durch die lange und weiche Führung bekommt das Baguette die typische grobe und längliche Porung und den kräftigen, nicht nach Hefe stinkenden, Geschmack.


*REZEPT-QELLE
From: Wolfgang Bierlox
Newsgroups: de.rec.mampf
Date: Mon, 22 Sep 1997 18:58:42 GMT

Eingetippert am 21.11.'97


---------------------
© 1997-2000 by el@