RECIPE COLLECTION

---------------------


Thüringer Kartoffelklöße

*ZUTATEN
2 Scheiben Toastbrot
40 g Butter
3 kg Kartoffeln (mehlig)
1 TL Salz
1 Päckchen Knödelhilfe (nach Belieben)


*ZUBEREITUNG
Das Toastbrot entrinden und in 1 cm große Würfel schneiden. Das Fett schmelzen lassen, das Brot unter Wenden darin goldbraun rösten. Die Kartoffeln waschen, schälen, waschen und wiegen: 2/3 unzerteilt in Wasser zur Seite stellen, die restlichen Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, mir Salzwasser knapp bedecken und gar kochen.

Die unzerteilten Kartoffeln reiben und kräftig auspressen, das geht am besten mit einer elektrischen Saftzentrifuge. Die geriebenen Kartoffeln mit Kartoffelknödelhilfe vermengen und nochmals auspressen, bis die Masse ganz trocken ist. Die Masse mit den Händen auflockern, sie darf keine Klümpchen enthalten. Dann die abgesetzte Stärke vom Kartoffelsaft und Salz zugeben, gut vermengen.

Die gekochten Kartoffeln mit einem Schaumlöffel aus dem Kochwasser holen, durch die Kartoffelpresse drücken, wieder in den Topf zum Kochwasser zurueckgeben und zum Kochen bringen. Die Hälfte davon kochend heiß über die geriebenen Kartoffeln geben, dann sofort mit einem Kochlöffel darunterschlagen: dadurch werden die rohen Kartoffeln gebrüht. Den restlichen Kartoffelbrei wieder zum Kochen bringen und so viel zur Kartoffelmasse geben, bis ein halbfester Kloßteig entsteht.

Die Masse etwas abkühlen lassen, Klöße daraus formen und mit den Brotwürfeln füllen. Kartoffelklöße ins kochende Salzwasser geben und 15-20 Minuten darin ziehen lassen. Gut abtropfen lassen.


*INFO
Ergibt 12 Klöße.

Tip: Zum Servieren legt man einen umgedrehten Teller in die vorgewärmte Schüssel, damit die restliche Flüssigkeit ablaufen kann und die Klöße nicht glitschig werden.


*REZEPT-QELLE
From: Helmutu.Petra.Holzapfel@t-online.de (Petra Holzapfel)
Newsgroups: de.rec.mampf
Date: 17 Oct 1997 10:25:43 GMT

essen & trinken 11/88

Eingetippert am 04.06.'98


---------------------